Der Zeichner Norbert Molitor arbeitet seit Jahren am Thema "Stühle und andere Sitzgelegenheiten". Einer ersten Stühle-Ausstellung in Schloss Lüntenbeck (Wuppertal) 2004 folgte 2008 eine weitere Ausstellung seiner 42 x 60 cm großen Arbeiten und seiner aktuellen "5-Minuten-Stühle" in der Vorburg Schloss Hardenberg (Velbert Neviges). 2019 verband er eine Ausstellung in der Galerie Kabinett 25 (Berlin) mit einer Lesung aus seinem Buch "Im Kaff der guten Hoffnung", Piper Verlag.



Norbert Molitor arbeitet mit Tusche auf A3 großen Blättern, die er rückseitig mit Tesafilm auf das einheitliche Endformat 42 x 60 cm zusammenfügt.



Neu sind seine "5-Minuten-Stühle", die er in wenigen Minuten auf kleine, 15 x 15 cm große Formate zeichnet – und verschenkt. Man kann ihm während der Ausstellungen beim Fünfminutenstuhlzeichnen zusehen. Noch neuer sind seine Arbeiten auf digitalen Eingabegeräten.



42 x 60 cm, aus 2 Teilen zusammengesetzt
5-Minuten-Stühle, ca. 12 x 12 cm